NEWS

  • Developer

    @ltathome 3 Watt sollten normal schon reichen. Hab keine Ahnung, wieviel der im Moment zieht, da er in der Unterverteilung an einem 5V 2A Netzteil hängt. Hab aber schon gelesen, dass das Netzwerkmodul um die 150mA zieht.
    Gruß Eisbaeeer


  • @Eisbaeeer ok - das NT wird auch nicht warm - insofern war das wohl böser Zufall. Das NT hat sich schleichend verabschiedet - zuerst ging das Display aus - und dann wieder an (für ne Zeit) und dann war das Ding komplett tot.


  • Hi erst einmal an alle und auch von mir großes Danke.
    ich les hier schon eine weile mit und hab den Füllstandssensor 1:1 nachgebaut funktioniert auch alles soweit.
    Aber wenn ich den Sketch version 1.5 auf den Nano schieben möchte bekomme ich immer den Fehler das der Speicher nicht ausreicht, die 1.4 geht ohne Probleme. ich habe einen Nano von AZ Delivery .
    Kennt einer dieses Problem, oder weis einer wie ich es lösen könnte.
    Gruß
    Cracker


  • Hallo

    Suche auch schon länger eine Möglichkeit den Wasserstand meines Brunnens im Garten zu messen.
    Bin auf den Thread hier gestoßen und möchte das auch so umsetzen wie Ihr hier.

    Was mir ein wenig Sorgen bereitet ist die Kabellänge der Sonde.
    Ich müsste diese verlängern auf ca. 20m oder mehr.
    Funktioniert das dann noch?

    Gruß
    Happyuser20


  • @happyuser20 Ich sage mal ja.
    Ich hatte eine Telefonleitung der analogen Messung in die Zisterne (ca 15Meter) und davon dann 2 nicht benötigte Adern genommen, an Die ich dann die Sonde geklemmt habe (nochmal 3 Meter Kabel). Hat alle geklappt.

    Gruß
    Fritz


  • @ltathome an ein Netzteil mit 5Vund 3Watt kannst du mit 600mA belasten
    3Wh / 5V = 0.60Ah oder 600mA


  • @elsekling Ich habe den Füllstandsanzeiger kpl. nach der PDF Anleitung mal nachgebaut. Funktioniert super.
    Eine Frage habe ich allerdings dazu die Liter Angabe im ESP Easy bleibt leider immer auf null. Die Prozentanzeige zeigt mir bei meinem Aufbau für die Kalibrierung aber 97% an.
    Die Devices habe ich wie im PDF angelegt. Das Rule zur Umrechnung auch angelegt.
    einzige Unterschied ist der Event Name in den Rules. Meine Bezeichnung lautet Rules#Set#1.
    Was mache ich da falsch???


  • @videospezi said in Füllstandsmessung per Pegelsonde.:
    [..]

    einzige Unterschied ist der Event Name in den Rules. Meine Bezeichnung lautet Rules#Set#1.
    Was mache ich da falsch???

    Klingt danach, dass irgendwo ein Schreibfehler drin ist. Wenn die Prozent richtig berechnet werden, stimmt ja die Messung und wenn Du sonst keine anderen Variablen vertauscht hast, müsste es auch über [Zisterne#Füllung] angezeigt werden.


  • @elsekling Fehler habe ich gefunden. Hatt die neueste Firmware vom ESP Easy geflasht. Da gibt es wohl eine Neuerung mit den Rules. Habe dann den Hacken bei Old Engine gesetzt und jetz funktioniert es.
    Vielen Dank.


  • @videospezi schön, dass es klappt 👍


  • @elsekling Ich versuche jetzt auch seit mehreren Tagen die Füllstandsmessung per Pegelsonde nachzubauen. Aktuell gehe ich schrittweise vor und messe mittels Multimeter die Spannungen (Eingang/Ausgang) an den verschiedenen Komponenten. Bis zum Spannungswandler klappt das auch ganz gut. Hier kann ich die 24 V am Ausgang messen, unabhängig ob ich ein Netzteil mit 5 V oder vom NodeMCU mit ESP8266 VIN nehme.

    Schließe ich aber den Strom zu Spannungskonverter wie in der Abbildung an, bricht die Spannung am Ausgang des Spannungswandlers auf 12 V zusammen. Ich habe schon zwei verschiedene Strom zu Spannungskonverter (gleicher Versender) mit dem gleichen Ergebnis ausprobiert.

    Habt ihr noch eine Idee?
    Was für ein Netzteil verwendet ihr? Geht ihr auch über VIN vom NodeMCU?
    Wie viel Watt hat euer Netzteil?

    Gruß
    Chris

Suggested Topics

1.4k
Online

38.3k
Users

43.7k
Topics

611.2k
Posts