NEWS

hygrometer (luftfeuchte) - hilfe bei integration


  • hallo,

    suche rat zur messung der luftfeuchtigkeit - eigentlich mehr zur hardware .- was gibt es da für lösungen - habe bluetooth von xiaomi gesehen (brauch ich da iob-slaves mit bluetooth ?) , gibt es lösungen(sensoren) für wlan lösung. ich nehme mal an, dass de bluetooth reichweite nicht vom keller zum dachgeschoss reicht)

    um was gehts:

    • proxmox container im dachgeschoss (nuc)- wichtig wäre hier der keller (hat neue fenster bekommen) - da würde ich die l-feuchtigkeit gerne wissen. keller hat keine lanverbindung.

    -später weiterer ausbau - anderes haus -verbindung über vpn - kein iobroker vorhanden

    die xiaomi sensoren sind günstig - aber das mit dem bluetooth finde ich wenig praktisch - daher: weiß jmd wie man das anders machen soll.

    anscheinend bringt man in einem proxmox container auf dem nuc das bluetoth nicht zum laufen. stimmt das , oder habe ich die lösung überlesen

  • Forum Testing Most Active

    @liv-in-sky

    Netatmo ?


  • @liv-in-sky sagte:

    ich nehme mal an, dass de bluetooth reichweite nicht vom keller zum dachgeschoss reicht)

    Das ist ziemlich sicher.


  • @sigi234
    netatmo -da kostet der sensor mehr wie die neuen fenster 🙂 - leider nicht im smarthome budget


  • @paul53 und reicht ein bluetooth "empfänger" für ein stockwerk

    ich brauche ja dann einen slave mit raspi (und ble) - das problem - der wlan empfang für den raspi ist genau diagonal auf der anderen seite des kellers, wo der feuchtigkeitsmesser am wichtigsten wäre

    im moment gibt es einen "XIAOMI Mijia Bluetooth Thermometer" für $4.50 . ist halt extrem günstig


  • kennt jmd dieses project?

    ein mqtt gateway mit esp32

    https://compatible.openmqttgateway.com/


  • @liv-in-sky sagte:

    reicht ein bluetooth "empfänger" für ein stockwerk

    Die Frage kann keiner seriös beantworten, da es stark von den baulichen Gegebenheiten abhängt.
    Hast Du LAN im EG ? Dann denke mal über 433 MHz nach, wofür es etliche billige Thermo-/Hygrometer gibt.

  • Forum Testing Most Active

    @liv-in-sky sagte in hygrometer (luftfeuchte) - hilfe bei integration:

    anscheinend bringt man in einem proxmox container auf dem nuc das bluetoth nicht zum laufen. stimmt das , oder habe ich die lösung überlesen

    Läuft bei mir problemlos, der Empfang ist auch super. Innerhalb des Stockwerkes habe ich mit den Mijias BT Thermometern keine Probleme. Man muss nur den BT-Treiber per Hand für den NUC installieren.
    Möglichkeiten gibt es da viele. IMHO am einfachsten wäre ein Wemos Mini, 4x Dupont-Käbelchen, BM[P/E] xxx und ESPEasy, ESPHome etc. Halbe Stunde Arbeit (kein löten) und < 10,- €


  • @paul53 433mhz -da muss ich mal suchen - bisher ist mir nix untergekommen

    @SBorg - ja das löten zu vermeiden wäre eine gute idee, wie du weißt 🙂

    • ich dachte bei einem container macht das durchreichen ein problem - hast du einen lxc oder eine vm ?

    • der bME280 i2c ist mit luftfeuchtigkeit und braucht nur wlan - da muss ich mal drüber nachdenken - hört sich einfach an (wenn ich rausfinde, wie man espeasy mit mqtt nutzt. habe nur 2 espeasy mit jeweils einer 7-segment anzeige und einfach über hhtp get gesteuert werden) - der nachteil ist , dass man eine stromversorgung braucht oder macht man das dann mit deepsleep und einem akku

  • Forum Testing Most Active

    @liv-in-sky sagte in hygrometer (luftfeuchte) - hilfe bei integration:

    hast du einen lxc oder eine vm

    Beides, allerdings kann man ja eh nur einmal durch reichen. Bei mir allerdings dann in die VM (Ubuntu mit ioB; LXC ist dann piHole).
    Etwas teurer, aber wohl genauer wäre ein SI7021. VCC/GND vom Wemos dran, dann noch SDA+SDL jeweils auf einen GPIO-Pin. Dann ESPEasy flashen und dort noch einstellen, dann hast du auch gleich MQTT.
    Bzgl. löten ...^^ deswegen auch die 4 Käbelchen. Kannst auch zusätzlich so ein Mini-Steckbrett für 1,- € nehmen, dann ist es etwas stabiler.
    Das Ganze kann auch im Deepsleep mittels zB. 18650 laufen. Messungen im 5 Minutenabstand (oder größer) sollten eigentlich genügen. Da reicht eine Akkuladung mal locker > 6 Monate. Für den Deepsleep braucht es aber IMO noch externe Beschaltung (der wacht glaube ich sonst nicht korrekt auf? ).


  • @liv-in-sky ... Warum nicht ein "Mash" aufbauen?
    Mein WLAN reicht auch nicht bis in den Keller für die Xiaomi Hygrometer, OilFox (Stahltür) und die Leckmelder und Türsensoren, also habe ich eine alte FB dazwischen als "Mash" gehängt funktioniert ohne Problem.

    Wenn Nötig hängst du nochmal einen Repeater dazwischen usw. usw. usw...... 🙂


  • @Master67 das mit dem mesh und einer 2ten FB ist nicht so einfach - habe unifi - da geht sowas nicht bzw am besten mit einem neuen unifi device.

    das problem mit dem keller : ich selbst bin im ersten stock und eigentümer aber - der keller (ausgebaut) und das erdgeschoss ist vermietet. daher ist es nicht so einfach beim mieter etwas einzubauen, dass auch noch die ganze zeit strom verbraucht. es gibt einen raum, der ist im keller und gehört zu mir (da habe ich über den carport den wlan empfang) - aber ich muss durch die wohnung des mieters um in den keller zu kommen - daher nutze ich den eigentlich nicht. aber ich könnte dort irgendein gerät für den empfang laufen lassen.

    die xiaomi bt teile sehen ganz nett aus und es sollte kein thema sein, diese überall anzubringen. die lösung zum selberbauen wäre für das folgende project - ein anderes haus über vpn zu mir verbunden und evtl einen iob-slave. dort ist es kein problem etwas eigenes aufzuhängen und mit strom zu versorgen

    was ich bei deinem post nicht verstehe: wenn du ein xiaomi hygrometer hast, musst du auch dort im keller etwas haben, was bluetooth ausliest. dein mesh nutzt du dann um einen iob-slave zu betreiben ? oder check ich da was nicht ? das mesh kann doch keine bluetooth daten verstärken ?


  • @liv-in-sky ... ne das sind die normalen WLAN Xiaomi Aqara Smart Temperatur Luftfeuchtigkeit Sensoren, die sind recht genau, so erhalte ich auch eine Meldung wenn unser "Trockner" voll ist (Meldung an Alexa wenn r.F. auf 65% steigt).

    Ich habe im gesamten Haus kein BT würde von den Entfernungen nicht passen.


  • @liv-in-sky sagte:

    das problem mit dem keller : ich selbst bin im ersten stock

    Wenn der ioBroker-Slave mit einem 433 MHz Empfänger über dem zu überwachenden Kellerraum untergebracht wird, sollte es i.d.R. funktionieren.


  • @Master67 ah - ok - die gehen über wlan ins netz und suchen sich das xiaomi gateway - hatte ich falsch verstanden


  • @liv-in-sky ... japp die Gateways hatte ich unterschlagen, die Aqaras laufen ja nicht ohne (eine im HomeKino (Keller)) und einem im EG im Flur, das reicht, aber beide sind an Unterschiedlichen FBs angeschlossen 😉


  • Ich habe ein ähnliches Problem gehabt und es mit einem iobroker Slave gelöst. Mein Master ist in der letzen Ecke auf einem NAS. Habe dann im Keller und Dachgeschoss iobroker Slave auf nem Raspberry 2 und 3. Läuft super.

    Ansonsten kannst du aber doch jeden Sensor nehmen, Zigbee z.B.
    Sonoff
    KONKE
    Aqara
    Mijia

    Da kommst du doch auch schnell mit der Reichweite hin oder nicht?


  • @SBorg said in hygrometer (luftfeuchte) - hilfe bei integration:

    Möglichkeiten gibt es da viele. IMHO am einfachsten wäre ein Wemos Mini, 4x Dupont-Käbelchen, BM[P/E] xxx und ESPEasy, ESPHome etc. Halbe Stunde Arbeit (kein löten) und < 10,- €

    So hatte ich es bis dato gehandhabt, allerdings ohne Dupont Kabel sondern alles (Luftfeuchte, Temperatur, Luftdruck, Helligkeit) kompakt und stabil auf einem Mini-Breadboard versenkt:

    4b5b6949-c490-433d-87a3-f7175e1ea119-image.png

    Als kostengünstige und relativ zuverlässige Sensorik bieten sich z.B. ein BME280, SHT30, HTU21D (ca. 1,5-2€) und für die Helligkeit ein BH1750 (<1€) an. Mit D1 Mini, Breadboard und Drähtchen hat man, einmal mit esphome geflasht, ein extrem zuverlässiges Sensorboard.

    @liv-in-sky said in hygrometer (luftfeuchte) - hilfe bei integration:

    der nachteil ist , dass man eine stromversorgung braucht

    Und das ist in der Tat wohl der größte Nachteil, vor allem wenn keine Steckdose in Reichweite ist. 🔌

    Neuerdings bin auch auf diese batteriebetrieben🔋 Xioami BLE Dinger umgestiegen und verwende als Gateway einfach einen ESP32 mit esphome.

    ad031c0c-f8e4-4271-be0a-1eb5807fc11d-image.png

    Zur Reichweite: Mit einem Lolin Lite 32 und integrierter Antenne komme ich ca. durch 2 (leichte Ziegel) Wände und empfange innerhalb von 10 Meter zuverlässig. BLE Sesorik die weiter als etwa 10 Meter entfernt ist wird nicht zuverlässig/durchgehend eingefangen/empfangen.

    Allerdings geht auch mehr mit einem ESP32 und externen Antennenanschluss. Gerade hat mir erst ein Bekannter berichtet das er jetzt mit einem ESP32-DevKitC-32U und externer Antenne (selbstredend esphome powered) sein ganzes Haus erfolgreich ausgeleuchtet hat und aus allen Stockwerken sauber empfängt. 🏠


  • @OpenSourceNomad
    Welchen genauen Vorteil hat diese Variante gegenüber einem der oben genannten Sensoren für unter 10€?


  • @FuXXz2 said in hygrometer (luftfeuchte) - hilfe bei integration:

    Welchen genauen Vorteil hat diese Variante gegenüber einem der oben genannten Sensoren für unter 10€?

    Wahrscheinlich der Preis. Diese Xiaomi Dinger hatte ich im 4er Pack für 12€ (ergo 3€/Stk.) inklusive Batterien im Briefkasten. Zusätzlich lassen die sich ebenfalls mit einer custom firmware bespielen um weitere Einstellungen zu erhalten und komplett unabhängig vom Hersteller zu sein. Ein Zigbee Hub oder ähnliches ist ebenfalls nicht nötig, ein billiger ESP32 der nebenbei auch noch beliebige weitere Dinge verrichten kann reicht völlig aus.

Suggested Topics

1.8k
Online

36.6k
Users

42.4k
Topics

586.3k
Posts