NEWS


  • bauzi In den VM's ist das gleich, je nachdem, welches Betriebssystem du da verwendest.... unter Linux muss es nicht immer diese Datei sein.. kommt auf die Version an.. google einfach nach deiner Distribution und Netzwerk config...


  • ilovegym
    Ok mache ich danke noch einmal.
    Der IObroker übernimmt dann die neue IP von meiner Debian 10.X VM richtig?
    Deconz läuft auf Ubuntu gleiches spiel? Deconz übernimmt die IP von der VM?

    Danke noch eonmal für die Anweisungen.


  • bauzi ja, ganz genau, unter Buster ist das etwas anders...
    https://linuxconfig.org/how-to-set-a-static-ip-address-on-debian-10-buster


  • ilovegym
    sorry wenn ich da noch einmal um die Ecke komme😁

    Ich bekomme jetzt bei ip a

    1: lo: <LOOPBACK,UP,LOWER_UP> mtu 65536 qdisc noqueue state UNKNOWN group default qlen 1000
        link/loopback 00:00:00:00:00:00 brd 00:00:00:00:00:00
        inet 127.0.0.1/8 scope host lo
           valid_lft forever preferred_lft forever
        inet6 ::1/128 scope host 
           valid_lft forever preferred_lft forever
    2: ens18: <BROADCAST,MULTICAST,UP,LOWER_UP> mtu 1500 qdisc pfifo_fast state UP group default qlen 1000
        link/ether 4a:ca:eb:46:3b:72 brd ff:ff:ff:ff:ff:ff
        inet 192.168.178.64/16 brd 192.168.255.255 scope global dynamic ens18
           valid_lft 861892sec preferred_lft 861892sec
        inet6 fd00::48ca:ebff:fe46:3b72/64 scope global dynamic mngtmpaddr 
           valid_lft 7105sec preferred_lft 3505sec
        inet6 2001:a62:1a23:2e01:48ca:ebff:fe46:3b72/64 scope global dynamic mngtmpaddr 
           valid_lft 6137sec preferred_lft 2536sec
        inet6 fe80::48ca:ebff:fe46:3b72/64 scope link 
           valid_lft forever preferred_lft forever
    

    Hier müsste ich ja DHCP haben oder?
    Die IP zeigt ja 192.168.178.64/16 sprich schon die Umstellung von /24 auf /16.
    Die Netmask ist aber noch die alte obwohl umgestellt.
    Kann ich da nicht einfach in der Fritzbox die IP ändern und immer die gleiche IP zuordnen?
    Wenn das nicht geht? Welches inerface habe ich eth0?
    broadcast 192.168.255.255
    netmask 255.255.0.0
    richtig?

    Mod-Edit: Code/Log in Code Tags gepackt. Bitte benutzt die Code Tags Funktion -> </>
    Hier gehts zur Hilfe.


  • So hab das jetzt mal so gemacht und hat leider nicht funktioniert.
    Ich mache jetzt mal ein neues Topic auf, da das hier nicht mehr hingehört.

    Danke noch einmal für all die Infos.

  • Starter

    Hallo zusammen,

    ich wollte gerade auch bei meiner Fritzbox 6490 den IP Adressbereich erweitern und meine Subnetzmaske auch 255.255.0.0 ändern. Dies funktioniert leider nicht und ich bekomme die Fehlermeldung " Der IP-Adressbereich überschneidet sich mit anderen genutzten Adressen. Wählen Sie einen anderen IP-Adressbereich "

    Jemand eine Idee ?

    Danke und Grüße


  • plato Zeig mal Deine anderen Einstellungen, also IP der Fritte, DHCP etc.


  • plato Das Gastnetz ist meist auf 179.x.x.x gesetzt.. könnte damit zu tun haben..
    welche Einstellungen hast du denn wo gemacht? DHCP, Range auch beim Gastnetz schauen..

  • Starter

    Hi hier die Einstellungen

    alt text


  • plato
    Ausser im Gastnetz genauso anzupassen fällt mir nichts ein. Bei einer Kabelbox ist noch drauf zu achten, dass der Adressbereich 192.168.100.x nicht mit eingeschlossen wird. Der ist reserviert. Das würde auch zu Fehlermeldungen führen.


  • Hi liebe Community,
    Ich möchte hier auch mal Anregungen sammeln, um mein Heimnetz besser zu machen.

    Gegeben:
    1x Fritte 7490 (WAN/DECT) - 4 Port Switch
    1x TP-Link Archer C8 (dd-wrt) für normales WLAN - 5 Port Switch
    1x Linksys WRT54GL (dd-wrt) für smart home (nur 2,4 G) - 5 Port Switch
    1x Laptop - Ubuntu - als Haupt Video Server (mit Festplatten Dock für Cloud Storage)
    1x Raspi4 - Ubuntu (ioBroker / MQTT)
    Diese Kabelgebunden Geräte sind alle an einem Ort. Umverkabelung möglich.

    Jetzt läuft alles im subnet 255.255.255.0
    bzw mit IP 192.168.21.xxx

    • wechsel zu 255.255.0.0 sinnvoll?

    Bei der Fritte ist das WLan aus, da das, der Archer C8 übernimmt. Fritte hat zu schwaches WLan.

    Hier mal zwei Schaubilder (Zabbix läuft auf dem Laptop):

    20201205_174708.jpg

    20201205_174603.jpg

    Alles ist so eingerichtet, dass SmartHome auch ohne Internet läuft.

    Ich stelle auch fest das der DNS (von Fritte) nicht sehr zuverlässig funktioniert. Z.b. ist fritz.box fast nie zu erreichen. Per IP ist zuverlässig.
    Sollten das vielleicht die dd-wrt selbst machen? Also mehrere DNS Server?

    Alle Geräte haben eine feste IP von Fritte zugewiesen.
    Die Fritte hat auch Filter, womit ich z.b. WAN für Kameras sperre.

    Von außen (WAN) ist einzig die NextCloud erreichbar.

    Vielen Dank schonmal 😉


  • Bass-T Hi,
    Nee, du kannst 255 devices bedienen mit der 255.255.255.0, subnet zu erweitern bringt erstmal nichts.
    Sperren tust du in der fritte, also alles gut.
    DNS sollte aber einwandfrei funktionieren, hast du DNS over TLS aktiv?
    Oder irgendwas noch installiert?


  • ilovegym
    DNS over TLS ist deaktiviert in der Fritte.
    Sonst habe ich lediglich noch ein PiHole Werbeblocker am laufen. Der ist aber nicht direkt in der Fritte hinterlegt, sondern ich habe die Endgerät (Handys) auf den PiHole DNS eingestellt.
    Hatte den am Anfang mal in der Fritte hinterlegt, aber dann war das Chaos perfekt.

    255 reichen natürlich, aber;
    auf dauer kommen noch mehr Geräte dazu (4 Kinder - noch ohne Endgerät) und ich will nicht alle IP's wild verteilen, sondern mit Aufteilung.
    Daher Bereichsaufteilung per DMZ? Wie kann dann zwischen den Zonen kommuniziert werden?

    Grüße

Suggested Topics

679
Online

34.7k
Users

40.7k
Topics

558.2k
Posts