Welcher MiniPc für ioBroker

Fragen zur Installation von ioBroker auf unterschiedlichen Plattformen.
Chaot
professional
Beiträge: 331
Registriert: 07.02.2018, 21:46
Wohnort: Bayern

Welcher MiniPc für ioBroker

Beitrag von Chaot » 14.07.2018, 11:40

Bei mir ist der Raspi irgendwie zu lahm und ich würde gerne auf einen Mini Pc ausweichen.
Allerdings habe ich gemerkt das es scheinbar bei manchen der Geräte echte Probleme mit einer Linux Installation geben wird.
Das scheint irgendwie von den Prozessoren abzuhängen.
Mittlerweile habe ich gemerkt das scheinbar der "Atom" Prozessor Schwierigkeiten mach:
https://www.amazon.de/dp/B0791ZL3PM/?co ... _lig_dp_it

aber der "Celeron" funktionieren soll:
https://www.amazon.de/dp/B078JD9NTR/?co ... _lig_dp_it

Kann mir einer bei der Kaufentscheidung helfen?
ioBroker auf NUC; VIS: 10" Tablet; Lichtsteuerung: Sonoff Tasmota (8); Thermometer und Sensoren: Sonoff Tasmota (9); Ambientebeleuchtung: WiFi Light (4); Heizung: DECT Thermostate (5) an Fritz 6490; 1 Echo V2; 1 Echo DOT; Unifi Ap-Ac Lite...

mafe68
starter
Beiträge: 56
Registriert: 13.06.2017, 09:48

Re: Welcher MiniPc für ioBroker

Beitrag von mafe68 » 14.07.2018, 11:46

Ich würde ein Asrock Q1900 Board nehmen. Da gibt es keine Probleme damit und hast du genug Leistung mit sehr geringen Stromverbrauch. Habe hier selber 4 Stk davon am laufen mit all verschiedenen Anwendungen und OS alles auf Linux.
LG. Mario

ioBroker LXC Container Proxmox
ioBroker BananaPi M1

Chaot
professional
Beiträge: 331
Registriert: 07.02.2018, 21:46
Wohnort: Bayern

Re: Welcher MiniPc für ioBroker

Beitrag von Chaot » 14.07.2018, 12:03

Ach du meinst komplett aufbauen?
Welche Teile hast du denn dazu verwendet? Ich habe bisher etwas davor zurückgeschreckt weil ich gerade mit den kleinen Gehäusen Platzprobleme befürchtet habe.
ioBroker auf NUC; VIS: 10" Tablet; Lichtsteuerung: Sonoff Tasmota (8); Thermometer und Sensoren: Sonoff Tasmota (9); Ambientebeleuchtung: WiFi Light (4); Heizung: DECT Thermostate (5) an Fritz 6490; 1 Echo V2; 1 Echo DOT; Unifi Ap-Ac Lite...

mafe68
starter
Beiträge: 56
Registriert: 13.06.2017, 09:48

Re: Welcher MiniPc für ioBroker

Beitrag von mafe68 » 14.07.2018, 13:51

Kommt jetzt darauf an was du alles damit machen willst. Ich habe hier einen als Server am laufen mit einem mini ATX Gehäuse und aber auch welche mit MiniITX Gehäuse. Möchteste du mehr damit machen außer nur ioBroker? MiniITX Gehäuse machen auch kein Problem.
Würde so was in der Richtung dafür verwenden MiniITX Gehäuse
Dazu 4GB RAM und eine SSD. Netzteil kannst du ein Pico-PSU verwenden
Wenn du das ganze nur für ioBroker laufen lassen willst.
LG. Mario

ioBroker LXC Container Proxmox
ioBroker BananaPi M1

Benutzeravatar
Dutchman
guru
Beiträge: 3742
Registriert: 07.01.2016, 23:42

Re: Welcher MiniPc für ioBroker

Beitrag von Dutchman » 14.07.2018, 16:07

Wen man sich die Preise zusammenrechnet kommt man schnell auf einen vergleichbaren Preis wie ein NUC


Sent from my iPhone using Tapatalk

mafe68
starter
Beiträge: 56
Registriert: 13.06.2017, 09:48

Re: Welcher MiniPc für ioBroker

Beitrag von mafe68 » 14.07.2018, 16:37

Dutchman hat geschrieben:
14.07.2018, 16:07
Wen man sich die Preise zusammenrechnet kommt man schnell auf einen vergleichbaren Preis wie ein NUC


Sent from my iPhone using Tapatalk
Was kostete ein NUC mit vergleichbarer Leistung? Hast da einen Link dazu?
LG. Mario

ioBroker LXC Container Proxmox
ioBroker BananaPi M1

Benutzeravatar
Dutchman
guru
Beiträge: 3742
Registriert: 07.01.2016, 23:42

Re: Welcher MiniPc für ioBroker

Beitrag von Dutchman » 14.07.2018, 16:49

Hier, €125 mit Celeron CPU nur noch Arbeitspeicher und HDD dazu

Intel NUC Kit NUC5CPYH / Celeron N3050 - Barebone op bol.com: https://www.bol.com/nl/p/-/9200000046794844


Sent from my iPhone using Tapatalk

mafe68
starter
Beiträge: 56
Registriert: 13.06.2017, 09:48

Re: Welcher MiniPc für ioBroker

Beitrag von mafe68 » 14.07.2018, 18:43

Nur mit dem Verlinkten NUC kommst du auch nicht auf dem Preis von einem Q1900 mit Gehäuse, SSD, NT und RAM. Da komme ich auf einem Preis von ca. 170,- bei mehr Leistung bei der Hardware. Außer wenn man noch zusätzlich was dazu gaben möchte z.B eine HDD noch ist beim NUC schon vorbei. Der NUC ist so kein schlechtes Gerät wenn er so bleibt wie man ihn kauft. Beim aufrüsten hat man dann schon Probleme.
LG. Mario

ioBroker LXC Container Proxmox
ioBroker BananaPi M1

Chaot
professional
Beiträge: 331
Registriert: 07.02.2018, 21:46
Wohnort: Bayern

Re: Welcher MiniPc für ioBroker

Beitrag von Chaot » 14.07.2018, 19:00

Ok, die Frage hat sich auch erledigt - zumindest für mich vorerst.
Ich habe zufällig in den Warehouse-Deals das hier https://www.amazon.de/gp/product/B01MSZ ... UTF8&psc=1 für 89 € gefunden. In der Preisklasse lande ich bei keinem anderen (zumindest halbwegs vernünftigen) System.
Ich denke auch das müsste für meine Zwecke weit ausreichen.
SSD habe ich hier noch ein paar rumfliegen und 4 GB Speicher sollten für den ioBroker eigentlich endlich reichen.
Ok, ich würde dann gerne noch den UniFi Controler mit umziehen. Aber auch hier sollte es wohl keine Probleme geben.
ioBroker auf NUC; VIS: 10" Tablet; Lichtsteuerung: Sonoff Tasmota (8); Thermometer und Sensoren: Sonoff Tasmota (9); Ambientebeleuchtung: WiFi Light (4); Heizung: DECT Thermostate (5) an Fritz 6490; 1 Echo V2; 1 Echo DOT; Unifi Ap-Ac Lite...

Benutzeravatar
Dutchman
guru
Beiträge: 3742
Registriert: 07.01.2016, 23:42

Re: Welcher MiniPc für ioBroker

Beitrag von Dutchman » 14.07.2018, 19:23

Unifi und ioBroker auf diesem nicht ist kein Problem.
Bezüglich SSD, in einem NUC kommen mssd ;)


Sent from my iPhone using Tapatalk

Benutzeravatar
Homoran
guru
Beiträge: 13026
Registriert: 08.08.2014, 16:50

Re: Welcher MiniPc für ioBroker

Beitrag von Homoran » 14.07.2018, 19:24

Dutchman hat geschrieben:
14.07.2018, 19:23
in einem NUC kommen mssd
Nope!
in den kleinen nicht! auch kein Dual Channel RAM;

Gruß
Rainer
kein Support per PN!
Fragen im Forum stellen - es gibt fast nichts, was nicht auch für andere interessant ist.

Benutzeravatar
Stabilostick
professional
Beiträge: 749
Registriert: 23.05.2018, 14:52

Re: Welcher MiniPc für ioBroker

Beitrag von Stabilostick » 14.07.2018, 19:50

Kuck Dir doch mal das hier an: viewtopic.php?f=35&t=15004

Ist aber ein i5-Nuc. Deine herumfliegenden SSDs passen da schon in den NUC6CAYH. Brauchst nur noch etwas Speicher.

Chaot
professional
Beiträge: 331
Registriert: 07.02.2018, 21:46
Wohnort: Bayern

Re: Welcher MiniPc für ioBroker

Beitrag von Chaot » 14.07.2018, 20:57

Ui i5 NUC wäre auch schön. Aber für meine Bedürfnisse wäre das wohl mit Kanonen auf Spatzen schießen....

In den NUC den ich bestellt habe passen zwar mssd, aber ich habe explizit darauf geachtet das der auch mit "normalen" SSDs läuft.
Wobei jetzt durch den verlinkten Beitrag bei mir die Überlegung kommt ob ich wirklich linux auf dem NUC laufen lasse oder ob ich dem ein Win10 verpasse. Ich komme eben aus der Klickibuntiwelt und mit Linux tue ich mich zugegebenermaßen recht schwer.
Der UniFi Controler würde als Dienst laufen und wäre somit kein Problem. Wie verhält es sich mit dem ioBroker unter Windows?
ioBroker auf NUC; VIS: 10" Tablet; Lichtsteuerung: Sonoff Tasmota (8); Thermometer und Sensoren: Sonoff Tasmota (9); Ambientebeleuchtung: WiFi Light (4); Heizung: DECT Thermostate (5) an Fritz 6490; 1 Echo V2; 1 Echo DOT; Unifi Ap-Ac Lite...

Benutzeravatar
Dutchman
guru
Beiträge: 3742
Registriert: 07.01.2016, 23:42

Re: Welcher MiniPc für ioBroker

Beitrag von Dutchman » 14.07.2018, 20:59

Zu dir nen gefallen und installieren Proxmox und lass ioBroker auf einer vm laufen....


Sent from my iPhone using Tapatalk

Chaot
professional
Beiträge: 331
Registriert: 07.02.2018, 21:46
Wohnort: Bayern

Re: Welcher MiniPc für ioBroker

Beitrag von Chaot » 14.07.2018, 21:04

Ach so, und noch eine Frage:
Wie wäre der Umzug am sinnvollsten?
Ich dachte mir ich installiere Linux und den ioBroker und bügle dann ein Backup drüber. Kann das klappen?

"Nur" SSD umstecken wird ja wohl eher nicht klappen oder schafft es Linux sich auf komplett neue Hardware einzustellen? Ich habe da wie gesagt keine Ahnung davon.

Zur kurzen Info: Bisher läuft der ioBroker am Raspi3 auf einer externen SSD mit Debian Linux und ohne Speicherkarte.
ioBroker auf NUC; VIS: 10" Tablet; Lichtsteuerung: Sonoff Tasmota (8); Thermometer und Sensoren: Sonoff Tasmota (9); Ambientebeleuchtung: WiFi Light (4); Heizung: DECT Thermostate (5) an Fritz 6490; 1 Echo V2; 1 Echo DOT; Unifi Ap-Ac Lite...

mafe68
starter
Beiträge: 56
Registriert: 13.06.2017, 09:48

Re: Welcher MiniPc für ioBroker

Beitrag von mafe68 » 14.07.2018, 21:06

Dutchman hat geschrieben:
14.07.2018, 20:59
Zu dir nen gefallen und installieren Proxmox und lass ioBroker auf einer vm laufen....


Sent from my iPhone using Tapatalk
Welches OS hast du dafür genommen? Debian Strecht oder auf Ubuntu Basis was? Da ich selber hier einen Proxmox Server am laufen habe mit mehreren VM's.
LG. Mario

ioBroker LXC Container Proxmox
ioBroker BananaPi M1

Benutzeravatar
Stabilostick
professional
Beiträge: 749
Registriert: 23.05.2018, 14:52

Re: Welcher MiniPc für ioBroker

Beitrag von Stabilostick » 14.07.2018, 21:09

Da stimme ich Dutchman zu. Alles ist mit dem NUC möglich. Windows, Debian, Windows + Hyper-V + Debian, *nix mit Proxmox, VMware, ESX, Docker, ...

Viel zu viele Möglichkeiten. :lol:

Bei mir habe ich Wert auf die Nutzbarkeit einiger NUC-Spezialitäten gelegt. So z.B. der Thunderbird-Anschluß (den Deiner nicht hat). Deshalb habe ich als Hauptbetriebssystem auf Windows 10 gesetzt - weil es nur dafür Treiber von Intel gibt. Zur Zeit entwickle ich einiges für den ioBroker unter Windows. Bislang konnte ich alles machen was ich wollte/konnte. Wahrscheinlich werde ich für meinen Stable-ioBroker aber auf Debian in einer VM setzen. Da sammele ich noch Erfahrungen.

Als Hypervisor setze ich auf das in WIndows 10 Pro enthaltene Hyper-V. Debian harmoniert damit gut und es ist performant. Umzüge auf andere Rechner sind ein Klax. Habe gerade mehrere VMs laufen, darunter z.B. eine VoiP Tk-Lösung von 3CX. Keine Probleme damit.
Zuletzt geändert von Stabilostick am 14.07.2018, 21:15, insgesamt 1-mal geändert.

Chaot
professional
Beiträge: 331
Registriert: 07.02.2018, 21:46
Wohnort: Bayern

Re: Welcher MiniPc für ioBroker

Beitrag von Chaot » 14.07.2018, 21:15

Ok, ich habe jetzt mal ganz schnell ein paar Zeilen bei Proxmox gelesen.
Dabei habe ich zwei Fragen die mir sofort ins Auge gefallen sind:

Systemvoraussetzung 8 GB. Ich habe bisher nur 4 GB vorgesehen. Nötig?

Welche virtuelle Maschine sollte dann laufen? Da brauche ich doch möglichst etwas "sparsames" oder sehe ich das falsch?
ioBroker auf NUC; VIS: 10" Tablet; Lichtsteuerung: Sonoff Tasmota (8); Thermometer und Sensoren: Sonoff Tasmota (9); Ambientebeleuchtung: WiFi Light (4); Heizung: DECT Thermostate (5) an Fritz 6490; 1 Echo V2; 1 Echo DOT; Unifi Ap-Ac Lite...

Benutzeravatar
Stabilostick
professional
Beiträge: 749
Registriert: 23.05.2018, 14:52

Re: Welcher MiniPc für ioBroker

Beitrag von Stabilostick » 14.07.2018, 21:16

Debian Stretch ohne Gui.

Benutzeravatar
Dutchman
guru
Beiträge: 3742
Registriert: 07.01.2016, 23:42

Re: Welcher MiniPc für ioBroker

Beitrag von Dutchman » 14.07.2018, 21:17

Jup Linux ohne GUI, ich selber benutze Ubuntu


Sent from my iPhone using Tapatalk

Antworten