IoBroker unter Docker auf der Synology DiskStation?

Allgemeine Fragen und Info rund um ioBroker
tstueben
starter
Beiträge: 74
Registriert: 30.11.2017, 15:37

Re: IoBroker unter Docker auf der Synology DiskStation?

Beitrag von tstueben » 12.08.2018, 19:16

Hallo,

das sieht ja etwas wild aus :) Probiere es mal mit:

Code: Alles auswählen

 ip link del mac1
wenn Du dann ifconfig mac1 und ip link show mac1 aufrufst, solltest Du einen Fehler bekommen, da das Device gelöscht wurde. Mit netstat -rn sollte es auch nicht mehr zu sehen sein.

Anschließend einmal folgendes ausführen:

Code: Alles auswählen

# Virtuelles Netzwerk Device mac1 anlegen
ip link add mac1 link ovs_bond0 type macvlan mode bridge
ip addr add xxx.xxx.xxx.160/32 dev mac1
ip link set mac1 up
ip route add xxx.xxx.xxx.160/28 dev mac1
ich hoffe danach geht es und Du bekommst den Ping durch?

rrr
Beiträge: 6
Registriert: 10.08.2018, 23:44

Re: IoBroker unter Docker auf der Synology DiskStation?

Beitrag von rrr » 12.08.2018, 19:48

Klasse - also der Ping geht durch. Danke!

Allerdings ist mein ursprüngliches Problem noch nicht ganz gelöst.
SQL funzt nun, aber nicht der Adapter Backitup.

Da bekomme ich immer folgende Fehlermeldung:

Code: Alles auswählen

[DEBUG] --- Mount Backup-Path on CIFS ---

[ERROR] mount: //xxx.xxx.xxx.160/iobroker/backup/ is write-protected, mounting read-only

[ERROR] mount: cannot mount //xxx.xxx.xxx.160/iobroker/backup/ read-only

[ERROR] mount: //xxx.xxx.xxx.160/iobroker/backup/ is write-protected, mounting read-only
        mount: cannot mount //xxx.xxx.xxx.160/iobroker/backup/ read-only
Du hast mir schon so weit geholfen... Irgendeine Idee?
Von meinem Rechner kann ich xxx.xxx.xxx.160 anpingen, mich aber auch nicht zur Freigabe verbinden. Muss ich da seitens der DS noch irgendwas einstellen? Oder Ports frei geben?

tstueben
starter
Beiträge: 74
Registriert: 30.11.2017, 15:37

Re: IoBroker unter Docker auf der Synology DiskStation?

Beitrag von tstueben » 12.08.2018, 20:06

rrr hat geschrieben:
12.08.2018, 19:48
Klasse - also der Ping geht durch. Danke!

Allerdings ist mein ursprüngliches Problem noch nicht ganz gelöst.
SQL funzt nun, aber nicht der Adapter Backitup.

Da bekomme ich immer folgende Fehlermeldung:

Code: Alles auswählen

[DEBUG] --- Mount Backup-Path on CIFS ---

[ERROR] mount: //xxx.xxx.xxx.160/iobroker/backup/ is write-protected, mounting read-only

[ERROR] mount: cannot mount //xxx.xxx.xxx.160/iobroker/backup/ read-only

[ERROR] mount: //xxx.xxx.xxx.160/iobroker/backup/ is write-protected, mounting read-only
        mount: cannot mount //xxx.xxx.xxx.160/iobroker/backup/ read-only
Du hast mir schon so weit geholfen... Irgendeine Idee?
Von meinem Rechner kann ich xxx.xxx.xxx.160 anpingen, mich aber auch nicht zur Freigabe verbinden. Muss ich da seitens der DS noch irgendwas einstellen? Oder Ports frei geben?
Für mich hört sich das nach einem Berechtigungsproblem an. Du kannst testweise einmal versuchen das freigegebene Verzeichnis /iobroker/backup/ Jedermann (all) Lese und Schreibrechte zu geben.

Ich selber nutze den Adapter backupit nicht. Ich führe das Backup täglich mit Synology Hypber Backup durch. Wenn Du in dem ioBroker Docker Container unter Volume das /opt/iobroker/ mit einem Verzeichnis auf der NAS gemounted hast (das solltest Du umbedingt so machen), dann musst Du nur mit Hyper Backup dieses Verzeichnis sichern und Du hast Deine Datensicherung.

Wenn ich mal einen größeren Umbau oder Test mit ioBroker durchführe, melde ich mit ssh auf der NAS an und erstelle ein tar File von dem iobroker Verzeichnis. Falls etwas schief läuft, geht die Rücksicherung dann schneller als mit Hyper Backup.

Hier das Skript zum Erstellen des tar Files

Code: Alles auswählen

#!/bin/bash

datum=$(date +%Y%m%d)
filename="iobroker-${datum}.tgz"
backupdir="/volume1/backup"
iobrokerdir="/volume1/docker/iobroker"

cd ${iobrokerdir}
tar cvfz ${backupdir}/${filename} ./opt ./etc

rrr
Beiträge: 6
Registriert: 10.08.2018, 23:44

Re: IoBroker unter Docker auf der Synology DiskStation?

Beitrag von rrr » 12.08.2018, 22:03

Hey, danke dir.

Das mit den manuellen Backups hatte ich auch schon versucht. Da gibts ja eine direkte Funktion für, was ein tar erstellt.

Code: Alles auswählen

sudo iobroker backup
erstellt unter /opt/iobroker/backups ein Backup in der Form 2018_08_03-19_17_36_backupiobroker.tar.gz.

Das mit dem Hyper Backup ist eine gute Idee. Finde ich auch besser.
Bildschirmfoto 2018-08-12 um 22.58.51.JPG
So ist es bei mir in DSM eingestellt. Aber irgendwie bleibt der Ordner leer. Ich müsste doch den Inhalt sehen, oder?

Nachtrag:
Mittlerweile hat sich der Ordner gefüllt...

tstueben
starter
Beiträge: 74
Registriert: 30.11.2017, 15:37

Re: IoBroker unter Docker auf der Synology DiskStation?

Beitrag von tstueben » 13.08.2018, 08:28

rrr hat geschrieben:
12.08.2018, 22:03
Hey, danke dir.

Das mit den manuellen Backups hatte ich auch schon versucht. Da gibts ja eine direkte Funktion für, was ein tar erstellt.

Code: Alles auswählen

sudo iobroker backup
erstellt unter /opt/iobroker/backups ein Backup in der Form 2018_08_03-19_17_36_backupiobroker.tar.gz.

Das mit dem Hyper Backup ist eine gute Idee. Finde ich auch besser.

Bildschirmfoto 2018-08-12 um 22.58.51.JPG
So ist es bei mir in DSM eingestellt. Aber irgendwie bleibt der Ordner leer. Ich müsste doch den Inhalt sehen, oder?

Nachtrag:
Mittlerweile hat sich der Ordner gefüllt...
Hallo,

Das Verzeichnis iobroker/backup auf der NAS sollte nicht leer sein. Melde Dich mal im Docker Container an (z.B. über den Punkt Terminal im ioBroker Docker Container) und schaue Dir einmal das Verz. /opt/iobroker an. Ist das gefüllt? Dann führe einmal den Befehl mount im Docker Container an. Ist das Verzeichnis /opt/iobroker mit iobroker/backup gemounted ?

Antworten