[Frage] Wohin geht ioBroker?!

Allgemeine Fragen und Info rund um ioBroker
Benutzeravatar
andyb
professional
Beiträge: 537
Registriert: 27.10.2016, 19:03
Wohnort: BW

Re: [Frage] Wohin geht ioBroker?!

Beitrag von andyb » 13.08.2017, 07:13

Der Pro wird ja hier nur soweit beschrieben das er mehr an Leistung und Zuverlässigkeit bietet....richtig verstanden?
Bedeutet eigentlich das jene User, welche den Cloud nur wegen Alexa nutzen, eigentlich keine grosse Serverlast erzeugen, somit könnte sich der Beitrag an den genutzten Diensten orientieren.
Man könnte ja auch VIS, SQL, Backup und und und online anbieten, da könnte der Beitrag dann entsprechend höher sein. Wenn das als Bausteine wäre und man sich dann das raussucht, was man auch nutzt und dann entsprechend sich der Beitrag berechnet wäre es ja nicht schlecht.
Alternativ haben vermutlich eh schon viele einen eigenen Server oder zumindest Webspace mit SQL oder ein NAS als Server, dafür dan vielleicht die Möglichkeit schaffen, das dies nutzbar ist und man den IOB-Server nicht nutzt sondern das entsprechende Modul einmalig kauft.

Benutzeravatar
eric2905
guru
Beiträge: 3250
Registriert: 23.03.2015, 18:41
Wohnort: Wuppertal

Re: [Frage] Wohin geht ioBroker?!

Beitrag von eric2905 » 13.08.2017, 07:24

Moin,
andyb hat geschrieben:Bedeutet eigentlich das jene User, welche den Cloud nur wegen Alexa nutzen, eigentlich keine grosse Serverlast erzeugen, somit könnte sich der Beitrag an den genutzten Diensten orientieren.
da liegst Du, denke ich, falsch.

Genau die stark angestiegene Nutzung von Alexa hat den Server in die Knie gezwungen.
Bluefox hat seinerzeit Zusatzfunktionen auf dem Server (einige Arten vom Remotezugriff, usw.) zurückgedreht, um den Betrieb zu stabilisieren.

Gruß,
Eric



Von unterwegs getippert
-----------------------------------------------------------------------------------------------
Roses are red, violets are blue,
if I listen to heavy metal, my neighbours do too

Benutzeravatar
andyb
professional
Beiträge: 537
Registriert: 27.10.2016, 19:03
Wohnort: BW

Re: [Frage] Wohin geht ioBroker?!

Beitrag von andyb » 13.08.2017, 10:51

Gering war auch im Vergleich zu anderen Möglichkeiten gemeint.
Z.B. eine SQL auf dem server in der ich 50 Datenpunkte loggen könnte würde im Verhältnis zu Alexa deutlicb mehr brauchen.

Benutzeravatar
Bluefox
Site Admin
Beiträge: 7922
Registriert: 13.07.2014, 14:42
Kontaktdaten:

Re: [Frage] Wohin geht ioBroker?!

Beitrag von Bluefox » 13.08.2017, 11:26

andyb hat geschrieben:Der Pro wird ja hier nur soweit beschrieben das er mehr an Leistung und Zuverlässigkeit bietet....richtig verstanden?
nicht ganz... im Moment geht es ums "überleben". Irgendwann werden andere tolle Sachen dazu kommen, aber Alles ist noch in Bearbeitung und ich verspreche jetzt gar nichts. Sobald neue Dienste und Services fertig sind, wird es klar kommuniziert.

Aber jetzt sieht die Situation so aus:

"Cloud1 ist überlastet, deswegen wird es jetzt Cloud2 gekauft und programmiert.
Wartungskosten und Entwicklungskosten müssen gedeckt werden.

Bis 01.01.2018 wird es 1 Euro kosten, man darf ein 10 Jahresvertrag mit ioBroker GmbH abschließen, monatlich kündbar.
Danach werden neue Services geplant und Preis wird auf x Euro FÜR DIE NEUE ANMELDUNGEN monatlich steigen (es hängt stark davon ab, wie viele Leute sich für 1 Euro anmelden und ob das die laufenden Ausgaben abdecken wird), auch monatlich kündbar. Leute die sich für 1 Euro anmelden, bleiben auch bei 1 Euro.

Es ist noch nicht bekannt welche Services, wir haben auch noch kein Geld, keine freiwillige Entwickler um es umzusetzen.

Niemand wird dazu gezwungen Geld zu bezahlen.

Beide Clouds werden gleiche Dienste anbieten wie jetzt.

Cloud2 ist für Leute gedacht, die sich Eintrittskosten für ioBroker leisten können/wollen und die Entwicklung unterstützen wollen. Alle andere, die sich das nicht leisten können, müssen nicht, sie werden weiterhin den kostenlosen Cloud1 nutzen, es bleibt kostenlos. Für Alexa2 braucht man den zweiten Skill, weil er zum Cloud2 angebunden ist. Sonst ist das das gleiche Skill, wie Alexa1."

Also wenn die Kosten nicht gedeckt werden, dann werden wird cloud2 kündigen müssen.
Aber ich habe eher Angst, dass bei so schnell wachsenden Benutzerzahlen (es sind 500 neue feste Installationen in nur 2 Wochen) wir bald noch cloud3 für unsere ioBroker Family anschaffen müssen.

LG,

Benutzeravatar
AlCalzone
guru
Beiträge: 2221
Registriert: 01.03.2016, 15:16

Re: [Frage] Wohin geht ioBroker?!

Beitrag von AlCalzone » 13.08.2017, 11:49

Bluefox hat geschrieben:Also wenn die Kosten nicht gedeckt werden, dann werden wird cloud2 kündigen müssen.
Aber ich habe eher Angst, dass bei so schnell wachsenden Benutzerzahlen (es sind 500 neue feste Installationen in nur 2 Wochen) wir bald noch cloud3 für unsere ioBroker Family anschaffen müssen.
Mal rein aus Interesse, von welchen Größenordnungen an Kosten reden wir hier? Und was für Leistungsdaten müssen die Server haben?
Meine Adapter:
IKEA Trådfri: GitHub | Test & Hilfe
G-Homa: GitHub | Test & Hilfe

Benutzeravatar
BBTown
professional
Beiträge: 847
Registriert: 20.01.2017, 01:25
Wohnort: Kreis Segeberg

Re: [Frage] Wohin geht ioBroker?!

Beitrag von BBTown » 13.08.2017, 13:49

AlCalzone hat geschrieben:Mal rein aus Interesse, von welchen Größenordnungen an Kosten reden wir hier? Und was für Leistungsdaten müssen die Server haben?
Und ergänzend dazu folgende Fragen:
Habe ich es richtig verstanden, dass das Kostenmodell noch nicht steht, sondern es bisher "lediglich" eine Überlegung in die Richtung von EUR 1,- je Monat mit der Option eines 10 Jahres-Vertrages gibt?

Falls das also noch nicht offiziell gebucht werden kann, wäre es dann vlt. hilfreich/eine Option, wenn man bspw. vorab eine Spende von EUR 120,- anbietet, die dann anschließend von euch in einen solchen Vertrag (10 Jahre á 1,- EUR) gewandelt wird?
Damit ihr investieren könnte bevor die Verträge ausformuliert sind und sofort liquidität erhaltet?
Ciao und Gruß,
Heiko

ioBroker auf raspberryPI 3 (node v.6.14.1, npm v.3.10.10, js-controller v.1.4.2)
HomeMatic CCU-2 (Wired und Funk) / Philips HUE / echo.DOT / Broadlink RM pro / SONOS

Benutzeravatar
Homoran
guru
Beiträge: 12073
Registriert: 08.08.2014, 16:50

Re: [Frage] Wohin geht ioBroker?!

Beitrag von Homoran » 13.08.2017, 13:57

Hallo Heiko,
danke für das Angebot.
Der zweite Server steht bereits und wird gerade getestet. Es soll dann ja auch rund laufen 8-)
Sobald dieser freigeschaltet wird, wird auch die Buchung über die ioBroker GmbH funktionieren.

Die Spende ans Forum/Team müsste sonst wieder umgebucht werden.

Bitte noch ein WENIG Geduld. Bluefox ist kurz vor dem Startschuss (wenn nicht in letzter Minute noch etwas dazwischenkommt).


Gruß
Rainer
kein Support per PN!
Fragen im Forum stellen - es gibt fast nichts, was nicht auch für andere interessant ist.

Benutzeravatar
andyb
professional
Beiträge: 537
Registriert: 27.10.2016, 19:03
Wohnort: BW

Re: [Frage] Wohin geht ioBroker?!

Beitrag von andyb » 13.08.2017, 13:59

Naja, hier im Detail Zahlen zu veröffentlichen ist bestimmt nicht zielführend, aber um +/- 50€ bekommt man schon ganz ordentliche Server.

Benutzeravatar
BBTown
professional
Beiträge: 847
Registriert: 20.01.2017, 01:25
Wohnort: Kreis Segeberg

Re: [Frage] Wohin geht ioBroker?!

Beitrag von BBTown » 13.08.2017, 14:08

Homoran hat geschrieben:Bitte noch ein WENIG Geduld. Bluefox ist kurz vor dem Startschuss (wenn nicht in letzter Minute noch etwas dazwischenkommt)
Ich habe gar keine Eile, ich hatte diese Diskussion allerdings so interpretiert als würde Liquidität etwas helfen bzw. Druck aus dem Kessel nehmen ;)
Ciao und Gruß,
Heiko

ioBroker auf raspberryPI 3 (node v.6.14.1, npm v.3.10.10, js-controller v.1.4.2)
HomeMatic CCU-2 (Wired und Funk) / Philips HUE / echo.DOT / Broadlink RM pro / SONOS

martinschm
starter
Beiträge: 67
Registriert: 26.11.2017, 15:36

Re: [Frage] Wohin geht ioBroker?!

Beitrag von martinschm » 31.12.2017, 07:17

Hi,

ich habe grade das .pro Angebot angenommen um das Projekt hier auch zu unterstützen.

Ich hätte allerdings eine Frage zu der Architektur der Anwendung. In einigen Kommentaren entstand ein wenig der Eindruck als würden für alle x User ein eigener Server aufgesetzt werden.

Sind die dann dediziert für diese User oder ist das lediglich die Unterscheidung zw. kostenlos und Pro ?

Und wäre es nicht langfristig besser, wenn es nur ein Alexa Skill gäbe, das einfach anhand des API Keys erkennt, bei welchem Server sie sich meldet ? Das würde es Leuten vereinfachen Upzugraden.

ciao
Martin
Xiaomi Smart Home Gruppe auf Facebook: https://facebook.com/groups/168106557160729

mrMuppet
professional
Beiträge: 211
Registriert: 22.03.2016, 15:42

Re: [Frage] Wohin geht ioBroker?!

Beitrag von mrMuppet » 31.12.2017, 11:25

Gibt es schon Pläne einen richtigen Grafiker zu bezahlen? Ich finde, dass gerade die Grafik beim ersten Kennenlernen eines Systems ins Auge fällt und dann natürlich die etwas zweckmäßige und leider auch in die Jahre gekommenen Grafik von iobroker vielleicht manchen abschreckt. Ich kann mir vorstellen, dass ein ui-designer viel verbessern könnte und auch ein einheitliches elegantes Icon/button-set könnte viel helfen.

Gesendet von meinem ONEPLUS A3003 mit Tapatalk
ioBroker auf FreeNAS (FreeBSD 11.1)
Homematic, HMIP, Harmony, Hue, Yamaha AVR, Hyperion, Squeezebox, Unifi, Plex

Benutzeravatar
Homoran
guru
Beiträge: 12073
Registriert: 08.08.2014, 16:50

Re: [Frage] Wohin geht ioBroker?!

Beitrag von Homoran » 31.12.2017, 11:43

mrMuppet hat geschrieben:Gibt es schon Pläne einen richtigen Grafiker zu bezahlen?
mrMuppet hat geschrieben:ui-designer viel verbessern könnte
Von welchem Geld? - was nimmt denn so ein UI-Designer für eine komplette Überarbeitung?

Guten Rutsch
Rainer
kein Support per PN!
Fragen im Forum stellen - es gibt fast nichts, was nicht auch für andere interessant ist.

mrMuppet
professional
Beiträge: 211
Registriert: 22.03.2016, 15:42

Re: RE: Re: [Frage] Wohin geht ioBroker?!

Beitrag von mrMuppet » 31.12.2017, 11:51

Homoran hat geschrieben:
mrMuppet hat geschrieben:Gibt es schon Pläne einen richtigen Grafiker zu bezahlen?
mrMuppet hat geschrieben:ui-designer viel verbessern könnte
Von welchem Geld? - was nimmt denn so ein UI-Designer für eine komplette Überarbeitung?

Guten Rutsch
Rainer
Gute Frage. Also wenn von den wahnsinnig sprudelnden Einnahmen von pro und kommerzieller Nutzung ein paar Millionen übrig sind ;-) Scherz beiseite- keine Ahnung was sowas kosten würde.

Dachte jetzt auch eher an Pläne in die Richtung. Also anscheinend nicht.

Gesendet von meinem ONEPLUS A3003 mit Tapatalk
ioBroker auf FreeNAS (FreeBSD 11.1)
Homematic, HMIP, Harmony, Hue, Yamaha AVR, Hyperion, Squeezebox, Unifi, Plex

Benutzeravatar
Homoran
guru
Beiträge: 12073
Registriert: 08.08.2014, 16:50

Re: [Frage] Wohin geht ioBroker?!

Beitrag von Homoran » 31.12.2017, 11:57

mrMuppet hat geschrieben: Also anscheinend nicht.
Aber sicher DOCH! Bluefox hat auch schon Icons gekauft und die Icons im vis-Editor machen lassen.

Aber das ist ziemlich teuer wenn man es in Auftrag gibt.

Gruß
Rainer
kein Support per PN!
Fragen im Forum stellen - es gibt fast nichts, was nicht auch für andere interessant ist.

Benutzeravatar
apollon77
guru
Beiträge: 4739
Registriert: 10.04.2015, 12:27

Re: [Frage] Wohin geht ioBroker?!

Beitrag von apollon77 » 31.12.2017, 12:23

Die erste Hoffnung ist ja immer noch das sich vllt in der Community Grafiker/Designer-Unterstützung findet der mitarbeiten will ;-)

Benutzeravatar
Fitti
professional
Beiträge: 567
Registriert: 15.07.2015, 21:32

Re: [Frage] Wohin geht ioBroker?!

Beitrag von Fitti » 31.12.2017, 12:29

Homoran hat geschrieben:Aber sicher DOCH! Bluefox hat auch schon Icons gekauft und die Icons im vis-Editor machen lassen.
Aber das ist ziemlich teuer wenn man es in Auftrag gibt.
Da ich selber Grafiker im beruflichen Bereich beauftragt habe, kann ich das nur unterstreichen.
Und nicht immer will ich die üblichen Grafiken-Webseiten zum Kauf nutzen, da die guten Symbole überall dann auftauchen.

Hierzu die Frage: Gibt es da bereits was zu kaufen? Also ich meine icons usw. für vis?

Oder sind diese Invests alle bereits kostenlos eingeflossen?
"Es wird die Zeit kommen, da ihr euch entscheiden müsst zwischen dem, was richtig ist, und dem, was bequem ist."
(Albus Dumbledore)
Facta loquuntur.

Benutzeravatar
Homoran
guru
Beiträge: 12073
Registriert: 08.08.2014, 16:50

Re: [Frage] Wohin geht ioBroker?!

Beitrag von Homoran » 31.12.2017, 12:54

Fitti hat geschrieben:Oder sind diese Invests alle bereits kostenlos eingeflossen?
So ist es.


Guten Rutsch
Rainer
kein Support per PN!
Fragen im Forum stellen - es gibt fast nichts, was nicht auch für andere interessant ist.

Antworten