RF-Steckdosen über Broadlink RM pro und Alexa steuern - Objekt konfigurieren

Antworten
hohenhoevel
Beiträge: 1
Registriert: 11.08.2017, 19:14

RF-Steckdosen über Broadlink RM pro und Alexa steuern - Objekt konfigurieren

Beitrag von hohenhoevel » 11.08.2017, 19:41

Unter Instanzen habe ich broadlink.0 und cloud.0 installiert.
Unter Objekte wurden in der Instanz broadlink.0 unter learnedSignals von der Fernbedienung die beiden befehle für on und off angelernt.
Beide Befehle werden durch Änderung in der Spalte Wert von true auf false korrekt an die Steckdose übertragen.

Der nächste Schritt wäre, die beiden Befehle on und off in einem Objekt zu vereinen, um in der Instanz cloud.0 dieses Objekt unter Smart Geräte zu speichern und dann Alexa zur Verfügung zu stellen.
Das bekomme ich nach stundenlangem Lesen und Probieren einfach nicht hin. Bin ich auf dem falschen Weg unterwegs?
Es wäre sehr hilfreich, wenn ich Unterstützung in Form des Scripts erhalte, wie es in Objekte unter raw(nur Experten) vorhanden sein muss.
Dateianhänge
ioBroker1.jpg

speedy2105
Beiträge: 1
Registriert: 18.09.2017, 18:18

Re: RF-Steckdosen über Broadlink RM pro und Alexa steuern - Objekt konfigurieren

Beitrag von speedy2105 » 18.09.2017, 18:24

Hi Habe das Selbe Problem Könnte mir jemand einen Tip Geben komme einfach nicht weiter

ok hat sich erledigt dank szenen adapter

tadek
starter
Beiträge: 29
Registriert: 07.10.2017, 17:05

Re: RF-Steckdosen über Broadlink RM pro und Alexa steuern - Objekt konfigurieren

Beitrag von tadek » 07.10.2017, 17:08

Hallo Experten,
ich bin auch seit einigen Tagen mit ioBroker unterwegs.
Habe vorher den Broadlink über das RM-Plugin auf Android über Alexa gesteuert.

Manuel in ioBroker funktioniert alles, Alex hat ein Gerät erkannt, dass ich gerne ein und aus schalten würde.
Aber wie hohenhoevel hänge ich an der gleichhen Position fest.

Highvoltage
starter
Beiträge: 51
Registriert: 19.08.2017, 15:12

Re: RF-Steckdosen über Broadlink RM pro und Alexa steuern - Objekt konfigurieren

Beitrag von Highvoltage » 27.10.2017, 15:19

Leider habe ich auch das gleiche Problem. Ès gibt zwar auf Youtube vom "Smarthome Assisten" in dem die Schalter/Steckdosen mittel Javascript ein- und aus geschaĺtet werden. Auf Nachfrage von mir, wie das denn abgespeichert wird, bekam ich die Antwort diese über Szenen einzurichten. Das würde aber bedeuten, dass man für einen Schalter immer 2 Szenen eintichten müsste. Das sind wieder 2 Befehle pro Schalter für Alexa. Man müsste sie dann so bennen: Schalte Licht ein ein und schalte Licht aus ein. Ist natürlich Nonsens. Für meine Szene für TV, Media-Player und Steckdose habe ich es so machen müssen, da zwischen Ein/Aus eine umgekehrte Reihenfolge erforderlich war.
Gruß Highvoltage
Raspberry Pi 3B; XS1, Schalter und Steckdosen überwiegend Intertechno, Win10 32 bit, Warema, Rademacher

tadek
starter
Beiträge: 29
Registriert: 07.10.2017, 17:05

Re: RF-Steckdosen über Broadlink RM pro und Alexa steuern - Objekt konfigurieren

Beitrag von tadek » 28.10.2017, 07:32

Ihr müsst unter dem Broadlink Adapter händisch ein neues Gerät anlegen mit typ switch.
Dieses wird dann im Cloudadapter hinzugefügt.

Dann braucht ihr eine Szene, die etwas mach wenn das neue Gerät seinen Zustand.
Ich habe das mit Blockly gemacht. Dann wird anhand des Zustandes vom neuen Gerät, den ihr mit Alexa ändert, der An oder Aus Befehl den ihr mal an gelernt habt aufgerufen.
Ich versuche gleich mal nen foto von Blockly hinzuzufügen und nen link.
Bin aber momentan im Urlaub.
Dateianhänge
IMG_20171028_083136.png
Zuletzt geändert von tadek am 28.10.2017, 09:56, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Homoran
guru
Beiträge: 12073
Registriert: 08.08.2014, 16:50

Re: RF-Steckdosen über Broadlink RM pro und Alexa steuern - Objekt konfigurieren

Beitrag von Homoran » 28.10.2017, 08:00

Dieses Phänomen gilt für alle Adapter, in denen separate Datenpunkte für an und aus angelegt werden.
Hier ist nur der Umweg über den Szenenadapter möglich um Alexa zufrieden zu stellen.
Ggf. Eigener Datenpunkt plus Skript.

Gruß
Rainer
kein Support per PN!
Fragen im Forum stellen - es gibt fast nichts, was nicht auch für andere interessant ist.

Antworten