Hardware und os

Diskussion über Hardware: CCU, Modbus, S7-CPU,...
Antworten
Marco-P
Beiträge: 2
Registriert: 12.10.2017, 19:53

Hardware und os

Beitrag von Marco-P » 12.10.2017, 20:12

Hallo,

bin ganz neu bei euch und will jetzt richtig loslegen.
Habe schon mit FHEM und OpenHAB gearbeitet und nun möchte ich mal mit ioBroker durchstarten.

Ich habe noch ein Board mit einem I3 Chip 8Gb Arbeitsspeicher und einer SSD rumliegen.
Ist ja genug :D für alles was da kommen mag.

Welches OS würdet ihr dazu bevorzugen.

Hoffe auf Konstruktive Unterstützung.

Gruß Marco

Benutzeravatar
Dutchman
guru
Beiträge: 3222
Registriert: 07.01.2016, 23:42

Hardware und os

Beitrag von Dutchman » 12.10.2017, 20:19

Marco-P hat geschrieben:Hallo,

bin ganz neu bei euch und will jetzt richtig loslegen.
Habe schon mit FHEM und OpenHAB gearbeitet und nun möchte ich mal mit ioBroker durchstarten.

Ich habe noch ein Board mit einem I3 Chip 8Gb Arbeitsspeicher und einer SSD rumliegen.
Ist ja genug Bild für alles was da kommen mag.

Welches OS würdet ihr dazu bevorzugen.

Hoffe auf Konstruktive Unterstützung.

Gruß Marco
Hi Marco und willkommen im Club!
Es kommt natürlich immer drauf an wie erfahren man ist mir Windows oder Linux, in der Basis empfehle ich immer mit Linux zu arbeiten ist zwar etwas komplizierter aber meiner Meinung nach besser und führt mehr Möglichkeiten.

Selber benutze ich dafür Ubuntu Server, brauche keine gui und die console reicht mir.

Greetz Dutch


-------------------------
Send from mobile device

Marco-P
Beiträge: 2
Registriert: 12.10.2017, 19:53

Re: Hardware und os

Beitrag von Marco-P » 12.10.2017, 20:25

Linux ist mir nicht fremd.
Windows finde ich zu schwer fällig.

Ubuntu finde ich prima und ob mit GUI oder ohne ist dann ja fast egal.
Welche Hardware nutz du?

Mal gespannt ob es noch eine andere Empfehlung gibt.

Benutzeravatar
Dutchman
guru
Beiträge: 3222
Registriert: 07.01.2016, 23:42

Re: Hardware und os

Beitrag von Dutchman » 12.10.2017, 20:31

Marco-P hat geschrieben: Ubuntu finde ich prima und ob mit GUI oder ohne ist dann ja fast egal.
Welche Hardware nutz du?.
Bei mir laufen:

Nuc mit i3 (mein Master)
3 VMware auf esxi Host (Test / Developer Maschinen)
2 Raspberry Pi in multihost Betrieb zu den Master



-------------------------
Send from mobile device

Benutzeravatar
eric2905
guru
Beiträge: 3250
Registriert: 23.03.2015, 18:41
Wohnort: Wuppertal

Re: Hardware und os

Beitrag von eric2905 » 12.10.2017, 20:31

Wenn Linux kein Problem darstellt, dann auf jeden Fall Linux.
Ob Ubuntu oder Debian, o.ä. ist, soweit ich es bisher festgestellt habe, relativ egal.
Ubuntu hat halt alles bereits in der Installation mit drin (bei Debian fehlte bei mir z.B. immer der sudo-Command) und deren Wiki ist quasi unschlagbar.

Gruß,
Eric


Von unterwegs getippert
-----------------------------------------------------------------------------------------------
Roses are red, violets are blue,
if I listen to heavy metal, my neighbours do too

tempestas
guru
Beiträge: 1035
Registriert: 17.03.2017, 19:34
Wohnort: ~100km vom Holy Ground

Re: Hardware und os

Beitrag von tempestas » 13.10.2017, 10:58

als DAU habbe sogar ich (wenn auch nach vielen Stunden...) Ubuntu Server auf meinem NUC installiert bekommen und seitdem läuft es wunderbar.
Also mein Petitum auch: Linux
ioBroker | 19 Adapter | Ubuntu Server | intel NUC | Homematic CCU2 | Hue | Sonos | Instar Cam | Fire HDX 7 | 3x Echo dot | Neato Botvac D5

easy
Beiträge: 7
Registriert: 19.10.2017, 09:32
Wohnort: Berlin

Re: Hardware und os

Beitrag von easy » 19.10.2017, 10:30

Hallo,
möchte mich hier gern einklinken.

Bin gerade erst auf den ioBroker Zug aufgesprungen, kann aber jetzt schon sagen Super Software, macht richtig Laune. Aus meiner Sicht, kein Vergleich zu FHEM, da war ich sehr schnell gefrustet, von der Software aber auch von der Community.

Aktuell läuft bei mir ein PI3 mit Raspimatic der einige HM, HM-IP und Cux Geräte betreut.

Nun habe ich ioBroker auf ein Samsung WIN7 Netbook mit Dual Atom (455) und 2 GB Ram erfolgreich installiert und auch viele Adapter installiert.

Bei einigen kleinen Problemchen habe ich alle Antworten im Forum gefunden und konnte diese lösen. (Vielen Dank dafür!)

Aber trotzdem frage ich mich, ob Windows eine gute Wahl als ioBroker Server Software ist.
Vieles ist auf Linux ausgerichtet und dementsprechend ist der Community Support auch "Linux-lastig".

Mir geht es nicht darum die ca. 50€ für einen Raspi zu sparen, wollte nur gern meine alte (aber gute Hardware) weiternutzen.

Also, was meint ihr... Ist Windows ok oder habe ich in Zukunft eher Nerv mit der Entscheidung?

Danke vorab!

Gruß
@lex

Benutzeravatar
Homoran
guru
Beiträge: 12068
Registriert: 08.08.2014, 16:50

Re: Hardware und os

Beitrag von Homoran » 19.10.2017, 11:32

Du kannst auf der Hardware ja auch Linux laufen lassen 8-)

Ich selber scheue die Kosten für eine Windows Lizenz, nur um hier im Forum helfen zu können.
Ich hätte noch einen NUC i3 rumliegen.

Gruß
Rainer
kein Support per PN!
Fragen im Forum stellen - es gibt fast nichts, was nicht auch für andere interessant ist.

easy
Beiträge: 7
Registriert: 19.10.2017, 09:32
Wohnort: Berlin

Re: Hardware und os

Beitrag von easy » 19.10.2017, 13:00

Hallo Rainer,

ja, dass stimmt.
Habe jetzt auch gerade bischen was gelesen... So wie ich es verstanden habe, sollte Ubuntu leicht installierbar und konfigurierbar sein.

Ist das als Technikaffiner User, aber Linux Newbie machbar? Benötige ja nur eine stabile Basis ohne Sondertasten, Sound, Wlan, etc.
Und sind die Befehle (z.B. Adapter nachinstallieren oder Rechte vergeben) die für einen Raspi gelten, die gleichen für ein Ubuntu Linux?

Das ich meine ioBroker Daten innerhalb Linux auf andere Hardware ziehen kann habe ich schon gelesen, aber wie sieht es aus bei Win -> Linux?

Oh Mann, ich seh schon... Das geht ja immer so weiter, 433er Steckdose->Intertechno->Homematic->Raspimatic->ioBroker->Linux.
Wenn das so weitergeht, dann habe ich in 6 Monaten ein funktionierenden Flux Kompensator. ;)

Gruß
@lex

Benutzeravatar
Homoran
guru
Beiträge: 12068
Registriert: 08.08.2014, 16:50

Re: Hardware und os

Beitrag von Homoran » 19.10.2017, 14:00

easy hat geschrieben:Ist das als Technikaffiner User, aber Linux Newbie machbar?
Mit links ;-)
easy hat geschrieben:sollte Ubuntu leicht installierbar und konfigurierbar sein.
ich persönlich mag Ubuntu nicht, Arbeite mit Debian (netinstall) und das Ganze headless, also ohne GUI.
easy hat geschrieben:Und sind die Befehle (z.B. Adapter nachinstallieren oder Rechte vergeben) die für einen Raspi gelten, die gleichen für ein Ubuntu Linux?
ja!
easy hat geschrieben:aber wie sieht es aus bei Win -> Linux?
im Prinzip genauso, aber auf jeden Fall mit reinstall.sh oder über iobroker backup -> Datei extern sichern -> iobroker unter Linux installieren -> Datei dort zurückspielen -> iobroker restore BackupName
easy hat geschrieben:Wenn das so weitergeht, dann habe ich in 6 Monaten ein funktionierenden Flux Kompensator. ;)
Grüß Marty von mir.

Gruß
Rainer
kein Support per PN!
Fragen im Forum stellen - es gibt fast nichts, was nicht auch für andere interessant ist.

easy
Beiträge: 7
Registriert: 19.10.2017, 09:32
Wohnort: Berlin

Re: Hardware und os

Beitrag von easy » 21.10.2017, 14:04

Ja, stimmt mit links. 8-)
Nun ist es LUBUNTU geworden, die Installation ist doch viel einfacher als gedacht.

Mein Netbook rennt ohne Ende und Lubuntu ist sehr RAM sparsam.

Für alle die Lubuntu nutzen wollen:
Mit der Anleitung: http://www.iobroker.net/docu/?page_id=5106&lang=de funzt es einwandfrei.
Lubuntu installieren, dann ab "Installation Node.js" weitermachen.
Vor Punkt 4. muss noch CURL installiert werden ( sudo apt-get install curl )

Smarte Grüße
@lex

Antworten