ioBroker Forum


Nutzungsbedingungen |Datenschutzrichtlinie
Cloud |Dokumentation
Aktuelle Zeit: 14.12.2017, 01:39

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Modbus Sentron3200 Node-Red
BeitragVerfasst: 27.10.2017, 08:19 
Offline
starter

Registriert: 29.07.2017, 08:43
Beiträge: 10
Hallo IoBroker-Community,
Ich habe mal wieder eine Frage an euch:
Ich möchte die Daten meiner Sentron PAC3200 - Energiemessgerät über den Modbus auslesen.
Ich habe meinen Laptop und die Sentron Box über ein Switch Miteinander verbunden,
Die Kommunikation zwischen den beiden Geräten habe ich mittels eines Ping getestet, klappt alles.

Nun habe ich versucht die Mosbusdaten in/mit Node-Red auszulesen.
Hier mein test-flow:
Code:
[{"id":"e04f0e9c.c60c4","type":"modbus-read","z":"393371cf.e3d5de","name":"Lese Modbus","topic":"test","showStatusActivities":false,"showErrors":false,"unitid":"1","dataType":"HoldingRegister","adr":"1","quantity":"6","rate":"2","rateUnit":"s","delayOnStart":false,"startDelayTime":"","server":"32d1e43c.de8e2c","x":116,"y":40.99998664855957,"wires":[["693ac35d.6a7e3c"],[]]},{"id":"693ac35d.6a7e3c","type":"debug","z":"393371cf.e3d5de","name":"","active":true,"console":"false","complete":"false","x":489,"y":31.999998092651367,"wires":[]},{"id":"32d1e43c.de8e2c","type":"modbus-client","z":"393371cf.e3d5de","name":"Read SentronPac3200","clienttype":"tcp","bufferCommands":true,"stateLogEnabled":false,"tcpHost":"192.168.0.13","tcpPort":"502","serialPort":"/dev/ttyS0","serialType":"RTU","serialBaudrate":"9600","serialDatabits":"8","serialStopbits":"1","serialParity":"none","serialConnectionDelay":"100","unit_id":"","commandDelay":"100","clientTimeout":"1000","reconnectTimeout":"5000"}]


Ich lese das FC3: Read Holding Registers aus:
Ich erhalte folgende Werte (diese ändern sich konstant): 17859,359,16784,1974, etc.
Was bedeuten diese Werte?

Jedoch möchte ich nur die Werte von L1, L2 und L3 ermitteln,
dort müssten die Werte so um die 230V jeweils liegen.
Das zeigt mir das Gerät an:
UL_N Momentan:
L1: 230V
L2: 232V
L3: 231 V

Habt ihr eine Idee wie ich auf die gewünschten Werte zugreifen kann?
Muss ich noch irgendwelche Wandler bzw. Umrechnungen berücksichtigen?
Vielen Dank
Fizzo361


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Modbus Sentron3200 Node-Red
BeitragVerfasst: 28.10.2017, 08:20 
Offline
starter

Registriert: 28.09.2017, 19:42
Beiträge: 14
Hat sich bedankt: 1 Mal
Hallo Fizzo361,

da ich mich gerade auch mit diesem Thema beschäftige, habe ich mir deinen Flow einmal angesehen. Viel war es ja nicht.

Du hast das Modbus-Lese-Node, soweit ich es beurteilen kann, schon einmal richtig richtig konfiguriert

Du solltest uns vielleicht auch noch verraten auf welcher Hardware dein NodeRed läuft (auf dem Laptop?) und was Du mit den Modbusdaten von der Sentron Box überhaupt vor hast. Wie ist die Sentron Box angebunden, seriell oder über TCP.

Wenn ich hier alles richtig verstanden habe, dann gibt es unter ioBroker doch einen Modbus Adapter den man nur aktivieren muss, um die Daten auf dem Modbus auslesen zu können. Demnach könntest Du dir die Flows unter NodeRed doch sparen?!

Für mich ist dies alles auch noch so ziemliches Neuland und ich hoffe ich schreibe hier jetzt nicht nur Blödsinn und wenn doch, dann bringt es den Thread etwas in Schwung und ich oder wir lernen etwas dabei.

Hast Du dir Modbus Register auch schon mal mit z.B. dem Modbus Master (https://sourceforge.net/projects/qmodmaster/) angesehen?

Gruß

Garf


Dateianhänge:
Flow_Sentron.jpg
Flow_Sentron.jpg [ 14.11 KiB | 528 mal betrachtet ]
Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Modbus Sentron3200 Node-Red
BeitragVerfasst: 28.10.2017, 08:41 
Offline
professional
Benutzeravatar

Registriert: 14.09.2015, 05:51
Beiträge: 716
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal
Hallo,

das geht wohl nur mit Node-Red? Ich dachte dafür gibt es den ModBus-Adapter?

Gruß Marco

_________________
CCU2-CuxD&Cul868MHz, 44xHM Geräte, 20xMAX Fenstersensoren.Acer Revo mit IoBroker, Tablet Captiva 9,7 SFHD. SMA SB2.5,STP7000TL20,SMA Energy Meter, Echo, Harmony, JeeLink868, Arduino 433MHz, MaxtoxCUL868,MilightEasyLED,Hue


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Modbus Sentron3200 Node-Red
BeitragVerfasst: 09.11.2017, 08:25 
Offline
starter

Registriert: 29.07.2017, 08:43
Beiträge: 10
Hey ich freue mich über eure Antwort,
vielen Dank

Also dann möchte ich mal weiteren Input liefern ;)

Also die Sentron Box ist im Schaltschrank verbaut und wird über TCP/IP angesporchen
zum testen habe ich mich über ein Switch direkt mit der Box an meinem Laptop verbunden,
die Verbindung stand und ich habe ich erste Daten erhalten. (ich konnte jedoch diese Daten nicht Interpretieren)

Nun möchte ich heute einen neuen Ansatz versuchen:

Folgendes möchte ich abfragen:
Offset 1
FC 3
länge 2

Als Ergebnis erhoffe ich mir einen Wert in Volt.

Habt ihr eine Idee wie ich die abfrage Parameter bestimmen muss um nun die Leistung also P zu ermitteln?

Später soll der Node-Red code auf einem Raspi 3 laufen und die daten mittels MQTT weiterleiten.

Vielen Dank
Fizzo361


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Modbus Sentron3200 Node-Red
BeitragVerfasst: 09.11.2017, 17:05 
Offline
starter

Registriert: 28.09.2017, 19:42
Beiträge: 14
Hat sich bedankt: 1 Mal
Im Handbuch steht folgendes:

Zitat:
Die Messgrößen stellt das Multifunktionsmessgerät SENTRON PAC zur Verfügung. Auf alle unten aufgelisteten Messgrößen können Sie die Modbus Funktionscodes 0x03 und 0x04 anwenden.

Und in diesen Registern solltest Du die gewünschten Werte finden:
Dateianhang:
SentronRegister.JPG
SentronRegister.JPG [ 63.9 KiB | 464 mal betrachtet ]


Ich würde mir die Register mit QModMaster ansehen und wenn die erwarteten Werte angezeigt werden dann mit Node-Red weitermachen.

Hier ein Beispiel Tutorial wie und was man mit QModMaster machen kann: https://www.youtube.com/watch?v=XH6ApwII7mY
Den QModMaster kannst du hier herunterladen: https://sourceforge.net/projects/qmodmaster
Damit solltest Du dann den Sentron Modbus Slave auslesen können.

Garf


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Modbus Sentron3200 Node-Red
BeitragVerfasst: 13.11.2017, 20:46 
Offline
professional
Benutzeravatar

Registriert: 06.01.2015, 07:12
Beiträge: 357
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal
@Fizzo361 , ich habe genau dasselbe Gerät über den Modbus-Adapter mit modbus-tcp an iobroker angebunden. Wenn von Interesse kann ich Dir meine Konfiguration hier einstellen. Ist halt nicht dasselbe wie Nodered, aber es gibt ein paar interessante Skripte von looxer, um die pac3200-Daten auszuwerten.

_________________
2 Homematic Systeme an 2 Standorten: Südschweden, Schweiz. VPN. Rechner: Odroid C1 (iobroker), Bananapi (iobroker-test, Homegear mit CC1101-chip), Cubietruck (LAMP, Zabbix). Energiemessung Siemens PAC3200 via modbus/tcp.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Modbus Sentron3200 Node-Red
BeitragVerfasst: 22.11.2017, 08:17 
Offline
starter

Registriert: 29.07.2017, 08:43
Beiträge: 10
Vielen Dank für eure Untersützung,
ich habe die richtigen Daten bereits ermitteln können, sie lagen bloß in einem "falschem"
Format vor, so das ich die Daten nicht Interpretieren konnten, ich habe mir dann "um Herr der Daten" zu werden ;)
ModBus Poll installiert und die Daten nochmals überprüft,
Meine Daten wie die 17458, 658... sind im NodeRed im Format Signed um Sie Korrekt auszulesen müssen sie
aber im Float AB CD format umgewandelt werden.

Und mittels der Tabelle von @Graf konnte ich dann mir die gewollten Register auslesen.
Also dieser Teil ist somit abgeschlossen.

Benötige jetzt nur noch eine Funktion im NodeRed die mir die Daten von Signed zu Float AB CD
umwandelt, dann sollte ich mit meinem Testlauf durch sein,
habt ihr dazu evtl. Ideen wie ich das umsetzten könnte?

Vielen Dank
Fizzo361


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Modbus Sentron3200 Node-Red
BeitragVerfasst: 22.11.2017, 10:59 
Offline
professional
Benutzeravatar

Registriert: 06.01.2015, 07:12
Beiträge: 357
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal
Ich vermute, dass Dein Problem mit dem Big-Endian Format zu tun hat, dort wird ein word-swap benötigt, um an weiter verarbeitbare Daten zu kommen. Genau dies macht der iobroker modbus adapter von alleine.
Als Teaser hier ein screenshot des modbus objekt-baums:
Dateianhang:
ioBroker.admin(3).png
ioBroker.admin(3).png [ 22.59 KiB | 358 mal betrachtet ]

dazu brauchst Du nichts weiter zu tun, als den Adapter zu konfigurieren. Wie gesagt, ich verwende auch eine PAC3200.

_________________
2 Homematic Systeme an 2 Standorten: Südschweden, Schweiz. VPN. Rechner: Odroid C1 (iobroker), Bananapi (iobroker-test, Homegear mit CC1101-chip), Cubietruck (LAMP, Zabbix). Energiemessung Siemens PAC3200 via modbus/tcp.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Modbus Sentron3200 Node-Red
BeitragVerfasst: 22.11.2017, 19:54 
Offline
starter

Registriert: 28.09.2017, 19:42
Beiträge: 14
Hat sich bedankt: 1 Mal
Fizzo361 hat geschrieben:
Benötige jetzt nur noch eine Funktion im NodeRed die mir die Daten von Signed zu Float AB CD
umwandelt, dann sollte ich mit meinem Testlauf durch sein,
habt ihr dazu evtl. Ideen wie ich das umsetzten könnte?

Um eine konkrete Idee/Lösung anbieten zu können müsste ich erst einmal verstehen was wie umgewandelt werden muss. Vielleicht hast Du mal ein Beispiel von den beschriebenen Datenformate Signed/Float. Dem Datenblatt hatte ich eigentlich entnommen, dass die Daten bereits als Float vorliegen. Mit dem Funktion Node könnte man z.B. ein Script schreiben und die Daten in das gewünschte Format umwandeln.

Dateianhang:
functionNode.JPG
functionNode.JPG [ 10.72 KiB | 342 mal betrachtet ]



Garf


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Modbus Sentron3200 Node-Red
BeitragVerfasst: 23.11.2017, 08:49 
Offline
starter

Registriert: 29.07.2017, 08:43
Beiträge: 10
Hey Jungs vielen Dank euch, das ihr dran bleibt an meinem Problem, echt super (Y)

Ich verwende keinerlei IOBrokrer Adapter oder Co. Ich verwende lediglich einen Raspberry Pi und eine Sentron PAC 3200, die über Ethernet direkt miteinander verbunden sind. Also muss ich die gewünschte Funktionalität irgendwie in meinem Node Red Flow implementieren.
Danke @Graf ich dachte mir auch schon das ich das wahrscheinlich mit dem Funktion Node bewältigen muss.

so erhalte ich aktuell die Daten:
FC 3: read Holing Registers
Address: 1
Quantity: 5
Poll rate: 2 seconds
IP Modbus Server: 192.168.0.13
Port: 502
Unit ID: 1

[17256,38142,17256,43398,17256]

Also von Bedeutung sind nur die Spalten 1, 3 und 5 also die Werte 17256,
wenn ich diese im Modbus Poll umwandle von "Signed" zu "Float AB CD"

sehen die werte so aus:
232.174
--
232.941
--
233.954

Das sind dann wie schon in der Grafik von @Graf ersichtlich die Spannungen von UL1, UL2 und UL3

und ich möchte das die Daten im NodeRed nicht im 17256 Format erscheinen sondern direkt als 232 (V) angezeigt werden.
Habt ihr eine Idee wie dazu dann die NodeRed Funktion aussehen muss?

Ich habe euch mal meine Modbus Poll Datei hinzugefügt, wenn ihr diese Öffnet und seht ihr eine Tabelle, auf dieser Tabelle klickt ihr oben links, so das alle Zeilen und Spalten markiert sind, dann Rechtsklick und auf Format und wählt dann "Float AB CD" um zurück zu den ursprünglichen Daten zukommen, macht ihr das gleiche nochmals jedoch wählt ihr dann unter Format "Signed" aus, dann seht ihr die Umwandlung von 17256 zu 232.

Ich wäre euch super dankbar wenn wir gemeinsam eine Lösung finden würden.
Vielen Dank
Fizzo361


Dateianhänge:
Dateikommentar: Datenerfassung in Modbus Poll
Mbpoll1-alle-infos.zip [359 Bytes]
12-mal heruntergeladen
Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Modbus Sentron3200 Node-Red
BeitragVerfasst: 23.11.2017, 10:32 
Offline
professional
Benutzeravatar

Registriert: 06.01.2015, 07:12
Beiträge: 357
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal
Fizzo361 hat geschrieben:
Ich verwende keinerlei IOBrokrer Adapter oder Co.

dann bist Du im iobroker-forum etwas verkehrt - aber verständlich, dass Du den adapter dann nicht verwenden kannst. Vielleicht kann @Garf dennoch helfen ...
ich vermute, dass das Problem mit dem Format Big Endian zusammenhängt, also müssen die Bytes vertauscht werden (MSB<>LSB) und erst dann gewandelt werden - vielleicht hilft das weiter: viewtopic.php?f=23&t=1558&hilit=endian#p13372

_________________
2 Homematic Systeme an 2 Standorten: Südschweden, Schweiz. VPN. Rechner: Odroid C1 (iobroker), Bananapi (iobroker-test, Homegear mit CC1101-chip), Cubietruck (LAMP, Zabbix). Energiemessung Siemens PAC3200 via modbus/tcp.


Zuletzt geändert von starfish am 24.11.2017, 12:52, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Modbus Sentron3200 Node-Red
BeitragVerfasst: 23.11.2017, 19:58 
Offline
starter

Registriert: 28.09.2017, 19:42
Beiträge: 14
Hat sich bedankt: 1 Mal
starfish hat geschrieben:
....dann bist Du im iobroker-forum etwas verkehrt.....
Dann sind wir aber schon zu Zweit. Ich habe ioBroker zwar mal kurz auf meiner NAS installiert, war halt neugiergig, dann aber nicht weiter benutzt. IoBroker ist unumstritten hochinteressant und absolut klasse, aber man kann sich halt nicht mit 1000 Dingen gleichzeitig beschäftigen. Ich bin hier, weil ich ansonsten kein deutschsprachiges Forum gefunden habe, welches sich mit NodeRed beschäftigt.

Jetzt aber zurück zum eigentlichen Problem. So ganz ist mir noch nicht klar, warum man die Floatwerte signed im Modbusgegister ablegt. Wie man die Werte in eine reelle Zahl umwandelt dazu fehlt mir im Moment noch ein Lösungsansatz. Vielleicht finden wir es ja gemeinsam raus. Irgendwer hat den Adapter für ioBroker geschrieben, der könnte es z.B. wissen.

@Fizzo361
Um die drei Spannungswerte mit NodeRed auslesen zu können, musst Du die ersten sechs Register auslesen. Wobei immer zwei Register den richtigen Wert zurück geben.

Der Spannungswert U1 setzt sich somit aus dem signed Floatwert 17256 und 38142 zusammen. Jetzt brauchen wir nur jemand der uns den Weg zeigt wie man den signed Wert in den tatsächlichen Meßwert umrechnet.

Garf


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Modbus Sentron3200 Node-Red
BeitragVerfasst: 24.11.2017, 10:54 
Offline
starter

Registriert: 29.07.2017, 08:43
Beiträge: 10
genau so, bin ich auch auf dieses Forum gestoßen, da es sonst nirgendwo etwas über NodeRed gibt.

Ich bin immer noch am tüfteln wie man das Umrechnen kann,
ich habe dazu mal eine Tabelle erstellt, damit auch andere User verstehen können wo wir hin wollen :D

Ich teile euch meine Teilergebnisse, gerne mit, sobald welche vorliege ;)

Vielen
Fizzo361


Dateianhänge:
Dateikommentar: Messwerte
Werte.xlsx [10.93 KiB]
17-mal heruntergeladen
Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Modbus Sentron3200 Node-Red
BeitragVerfasst: 26.11.2017, 08:06 
Offline
professional
Benutzeravatar

Registriert: 06.01.2015, 07:12
Beiträge: 357
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal
sorry, mit node red kenn ich mich nicht so aus, aber vielleicht hilft dies weiter:
https://github.com/ioBroker/ioBroker.modbus
da werden auch die Datentypen sehr gut beschrieben - oder mal im code nachschauen.

_________________
2 Homematic Systeme an 2 Standorten: Südschweden, Schweiz. VPN. Rechner: Odroid C1 (iobroker), Bananapi (iobroker-test, Homegear mit CC1101-chip), Cubietruck (LAMP, Zabbix). Energiemessung Siemens PAC3200 via modbus/tcp.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Modbus Sentron3200 Node-Red
BeitragVerfasst: 27.11.2017, 21:19 
Offline
starter

Registriert: 28.09.2017, 19:42
Beiträge: 14
Hat sich bedankt: 1 Mal
Fizzo361 hat geschrieben:
Ich bin immer noch am tüfteln wie man das Umrechnen kann....

Und ich habe heute verstanden, wie man den Zahlenwurm wieder entziffert. Das Zauberwort heißt IEEE 754, Umrechnung Gleitkommazahl in IEEE 754. Wenn diese Binärzahl erzeugt wurde, dann kann man nicht mehr stumpf das Zahlengebilde von binär in dezimal umwandeln. Der ursprüngliche Meßwert wird in einem 32 bit Binärwert dargestellt.

Bestehend aus 1 bit Vorzeichen, 8 bit Exponent und einer 23 Bit Mantisse.

Dateianhang:
Aufbau_IEEE754.JPG
Aufbau_IEEE754.JPG [ 20.97 KiB | 276 mal betrachtet ]
(Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/IEEE_754)

Wie man ein Gleitkommazahl in IEEE754 umwandelt kann man bei Wikipedia nachlesen, oder sich bei Youtube anschauen:

https://de.wikipedia.org/wiki/IEEE_754
https://www.youtube.com/watch?v=hHpSwBf0DCA
https://www.youtube.com/watch?v=KV7f2bX8vfo

Der 32 bit Binärwert wird dann in zwei Modbusregister abgelegt und kann dort ausgelesen werden. Die Bezeichnung mit Float AB CD oder CD AB beschreibt in welcher Reihenfolge der 32 bit Binärwert in den beiden Modbusregistern abgelegt wurde. Dafür scheint es keine einheitliche Vereinbarung zu geben.

So, ich habe fertig und hoffe als Laie nicht allzuviel falsch ausgedrückt zu haben. Im Prinzip habe ich das System nun verstanden und eben selber einmal auf Papier für den Messwert L1 deines Sentron3200 ausgerechnet. Und was soll ich sagen, es passt soweit. Wie man dies nun in ein Script in NodeRed abbildet, dafür habe ich im Moment noch keine Idee. Mal sehen, ob ich dafür noch Zeit finden werde. (Zur Zeit aber eher unwahrscheinlich.)
Mir war jedoch wichtig, als Nichtinformatiker, das Grundprinzip zu verstehen. Dies ist mir heute endlich gelungen. ;)

Garf


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Modbus Sentron3200 Node-Red
BeitragVerfasst: 29.11.2017, 13:59 
Offline
starter

Registriert: 29.07.2017, 08:43
Beiträge: 10
hey danke das werde ich mir morgen mal anschauen, und versuchen auch auf dem Blattpapier zu dem Ergebnis zugelangen,
wenn das klappen sollte, bin ich mal auf die Umsetzung in NodeRed gespannt :D

Ich melde mich morgen wieder ;)

@ Graf, könntest du evtl. deinen rechen weg uns online zur Verfügung stellen?

Vielen Dank
Fizzo361


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Modbus Sentron3200 Node-Red
BeitragVerfasst: 29.11.2017, 17:51 
Offline
starter

Registriert: 28.09.2017, 19:42
Beiträge: 14
Hat sich bedankt: 1 Mal
Fizzo361 hat geschrieben:
...... bin ich mal auf die Umsetzung in NodeRed gespannt.... :D
Ich bin schon seit gestern dran. Ganz grob betrachtet sieht es für den 1. Wurf gar nicht so schlecht aus. Im Moment suche ich noch eine Lösung um von Binär nach Dezimal umrechnen zu können. Ob eine allgemein brauchbare Lösung dabei heraus kommt, kann ich als Programmierlaie nicht versprechen.

Den Rechenweg auf Papier könnte ich sicher einscannen und hochladen. Darin sehe ich jedoch wenig Sinn. Da kommt man auch selber drauf, wenn man meinen Links folgt und dann mal selber macht.

Hier das Zwischenergebnis aus NodeRed. Ist aber alles noch im Schritt für Schritt Teststadium.

Dateianhang:
ZW_Ergebnis.JPG
ZW_Ergebnis.JPG [ 12.88 KiB | 247 mal betrachtet ]


Edit:

Jetzt habe ich noch den Binärwert in ein Dezimalzahl umgewandelt und auf zwei Stellen hinter dem Komma eingekürzt. Aber wie bereits geschrieben, ist dies keine finale und fertige Lösung, sondern zeigt nur, dass es machbar wäre. Um zu einem Ergebnis zu kommen habe ich an einigen Stellen Hilfsbrücken eingebaut. Somit also nur eine Teillösung, die aus den beiden Modbuswertegegister für den Messwert L1 wieder eine verständliche Dezimalzahl macht.

Sieht dann so aus:

Dateianhang:
Testergebnis.JPG
Testergebnis.JPG [ 27.48 KiB | 237 mal betrachtet ]


Zur Erläuterung:

1. string[1] = Vorzeichen
2. string[8] = Charakteristik (Exponent)
3. string[24] = Mantisse
4. number = Messwert L1 in [V]

Garf


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Modbus Sentron3200 Node-Red
BeitragVerfasst: 30.11.2017, 12:05 
Offline
starter

Registriert: 29.07.2017, 08:43
Beiträge: 10
Hey @Graf,

das sieht doch schon super aus :o :shock: ;)
ich verzweifle immer noch etwas beim rechnenweg, aber ich bleibe am ball ;)
kannst du evtl. doch deinen rechnenweg einscannen (wenn es nicht zuviel Aufwand ist natürlich) oder deinen NodeRed Flow mir mal
zu schicken oder hier posten? würde mir das von dir erarbeitete gern mal anschauen.

Vielen Dank
Fizzo361


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Modbus Sentron3200 Node-Red
BeitragVerfasst: 30.11.2017, 16:08 
Offline
starter

Registriert: 28.09.2017, 19:42
Beiträge: 14
Hat sich bedankt: 1 Mal
Hi Fizzo,

ich will dich ja nicht entmutigen, aber wenn dir der Rechenweg noch nicht klar geworden ist, dann wird dass wahrscheinlich nichts. Ich kann dir nur raten schau dir die Videos bei Youtube an, die Herren erklären es dort Schritt für Schritt. Besser geht es wirklich nicht. Das Beispiel einfach mitmachen und wenn es verstanden ist dann mit deinen Werten weitermachen. Dies alles macht aber nur Sinn, wenn Du dich mit der Javascriptprogrammierung auskennst, um dann die Funktion-Nodes von NodeRed programmieren zu können. Ich muss da leider passen.

Ich habe mich gestern Abend noch einmal intensiver mit deinen Modbus-Zahlenwerten und meinem Flow beschäftigt, dabei sind mir folgende Dinge aufgefallen.

1. Der ausgerechnete Wert für L1 kommt nur zustande weil ich mehrmals händisch in den Javascripts eingegriffen habe. Dies bedeutet, dass bei Eingabe der anderen Messwerte (L2, L3, L1-L2 usw.) aus deiner Exceltabelle nicht der richtige Wert ausgerechnet wird. Damit hatte ich aber auch nicht gerechnet. D.h. hier müsste programmiertechnisch noch erhebliche nachgebessert werden. Für jemanden der sich in der Javascriptprogrammierung sehr gut auskennt ist es sicher ein Kinderspiel. Ich muss da leider aus zeitgünden und fehlenden Programmierkenntnisse passen. Ich weiß nicht wie es um deine Programmierkenntnisse steht.

2. Das Zahlenpaar für L2 kann nach meinem Verständnis nicht stimmen. Für L2 steht im zweiten Modbusregister ein negativer Wert. Die Zahlen müssten eigentlich immer ohne Vorzeichen sein.

Mein Schmierpapier mit dem Rechenweg einzuscannen und hier hochzuladen halte ich weiterhin für sinnlos. Selbst ich komme nicht immer auf Anhieb mit den Handaufzeichnungen klar. Da ich nicht immer händisch ein ganzes DINA4 Blatt ausfüllen wollte, habe ich gestern damit begonnen den Rechenweg in deiner Exceldatei abzubilden. Mich würde nämlich noch interessieren, warum in den Modbusregister Negativwerte stehen, bzw. was dort gemäß dem erlenten Rechenweg stehen müsste.

Garf


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu Forum:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de